Weltalphabetisierungstag 2023 - Künstliche Intelligenz im Kontext von Alphabetisierung und Grundbildung

Europe/Berlin
Universität Hamburg | Von-Melle-Park 8 | In Präsenz

Universität Hamburg | Von-Melle-Park 8 | In Präsenz

Universität Hamburg Fakultät für Erziehungswissenschaften Von-Melle-Park 8 20146 Hamburg
Description

Anlässlich des Weltalphabetisierungstages 2023 stellt sich die Frage, inwieweit Systeme der künstlichen Intelligenz Menschen mit geringer Lesekompetenz unterstützen können und welche Chancen und Risiken in der Anwendung liegen. Aus diesem Anlass lädt die Universität Hamburg zu einem ersten öffentlichen „Literacy Promptathon“ ein. Der Literacy Promptathon orientiert sich am Format des Hackathons und hat Eventcharakter. 

In entspannter Atmosphäre werden die Möglichkeiten künstlicher Intelligenz erprobt. Dazu bieten sich drei Themenfelder an:

Bootcamp – erste Schritte 

Im Bootcamp werden erste Schritte mit Systemen der Künstlichen Intelligenz unternommen. Es wird ausprobiert, welche Eingaben als Mindestvoraussetzung für eine brauchbare Ausgabe der Systeme notwendig sind. Hier wird mit alltäglichen Schreibanwendungen experimentiert.

Grafiken – Blue Willow und Stable Diffusion

In diesem Workshop werden Bilder und Grafiken mit Hilfe von Systemen der künstlichen Intelligenz erstellt. Es wird ausprobiert, welche Sachverhalte durch Bilder erklärt werden können. Außerdem werden Fakes erstellt und getestet, inwieweit sich diese von der Realität unterscheiden lassen.

Algorithmic Bias – Verzerrungen und Stereotype 

Der Workshop Algorithmic Bias beschäftigt sich mit der Frage, ob und wie KI-Systeme bestimmte Vorurteile transportieren und damit die Gefahr des Ausschlusses bestimmter Personengruppen verschärfen können. Getestet wird, ob die Systeme bestimmte Stereotypen ausgeben und damit Rollenbilder verfestigen können.

 

Als Höhepunkt der Veranstaltung findet eine Presseveranstaltung mit Redebeiträgen aus Politik und Wissenschaft statt: 

  • Senator für Schule und Berufsbildung Ties Rabe 
  • Universitätspräsident Prof. Dr. Hauke Heekeren 
  • Prof. Dr. Eva Arnold, Dekanin der Fakultät für Erziehungswissenschaft
  • Prof. Dr. Anke Grotlüschen: Prompt Engineering statt Schriftverkehr? Wer profitiert, wer verliert?  

 

Es folgen eine Führung sowie zwei partizipative Diskussionsrunden. Dabei kommen Teilnehmende der Workshops zu Wort und diskutieren über Nutzen und Gefahren von KI-Systemen und über Möglichkeiten, die sich aus dem Einsatz von KI für Lehrende im Bereich Alphabetisierung und Grundbildung ergeben.

Hintergrund: Ende 2022 wurde ChatGPT der Öffentlichkeit zugänglich gemacht und brach innerhalb weniger Tage alle Nutzer:innen-Rekorde. Der Chatbot kann aus wenigen Angaben Texte generieren und über diese mit den Nutzer:innen in Dialog treten. Dies führt immer wieder zu kontroversen Diskussionen über den Einsatz von KI, z.B. über Prüfungsmodalitäten an Schulen und Universitäten oder das Aussterben ganzer Berufszweige.  Bisher hat keine nennenswerte Diskussion zu KI in der Alphabetisierung und Grundbildung stattgefunden. 

Pressevertreter:innen haben während der gesamten Veranstaltung die Möglichkeit, mit Wissenschaft und Praxis ins Gespräch zu kommen.

Registration
Anmeldung zum Literacy Promptathon am 05.09.2023 anlässlich des Weltalphabetisierungstages